• Foto: Therapie Praxiszentrum Detmold
  • Foto: Dr. Hintereicher
  • Foto: Behandlung Hausarzt Detmold

Unsere Leistungen Von Allgemeinmedizin bis zu Naturheilverfahren

In nachfolgender Übersicht erhalten Sie einen Einblick über unser Leistungsspektrum. Sollten Sie zu einer Leistung mehr Informationen wünschen, dann klicken Sie einfach auf den jeweiligen Begriff. Neben den unten stehenden Behandlungsschwerpunkten, bieten wir eine Vielzahl weiterer Leistungen an. Sprechen Sie uns einfach an.

Hausarztversorgung

Wir, das Praxiszentrum Detmold Nord, sind als Hausarztpraxis für unsere Patientinnen und Patienten die erste Anlaufstelle bei medizinischen Problemen. Bei schweren Krankheiten unserer Patienten führen wir als Hausarztpraxis auch notwendige Hausbesuche durch. Um die ärztliche Versorgung auch außerhalb der Sprechzeiten sicherzustellen, beteiligen wir uns am hausärztlichen Notdienst in Detmold.

Zwischen unseren Patienten und uns als Hausarztpraxis besteht in der Regel ein enges Vertrauensverhältnis. Meist kennen wir die Lebens- und Krankengeschichte unserer Patienten, was uns eine bessere und gezieltere Behandlung ermöglicht. Durch eine gewisse Kenntnis der persönlichen Situation und das Vertrauen der Patienten zu uns, können wir mitunter auch bei psychischen Problemen oder Konflikten einen besseren Zugang zum Patienten haben, als mancher Spezialist.

Wenn nötig, schreiben wir als Hausarztpraxis auch die Überweisung zum Facharzt, zu einer speziellen Therapie bzw. ins Krankenhaus.

Vorsorgeuntersuchungen

In unserer Praxis bieten wir Ihnen verschiedene Vorsorgeuntersuchungen an - von der Arbeitsmedizinischen Vorsorge, Kindervorsorgeuntersuchungen, Schwangerschaftsvorsorge bis hin zur Gesundheitsuntersuchung zur Früherkennung von Krankheiten (Gesundheits-Check-up / Check-up 35). Weitere Infos zum Umfang der Gesundheits-Vorsorgeuntersuchungen ab 35 finden Sie unter nachfolgendem Link: Check-up 35

Laboruntersuchungen

In unserer Praxis bieten wir ein breites Spektrum an medizinischen Laboruntersuchungen an. Dies dient zur Diagnostik von Erkrankungen sowie zur Verlaufs- und Therapiekontrolle. Untersucht werden können Körperflüssigkeiten (z.B. Blut) sowie Körperausscheidungen (z.B. Urin, Stuhl).

EKG

Mittels eines EKGs (Elektrokardiogramm) werden die elektrischen Aktivitäten des Herzmuskels aufgezeichnet und grafisch dargestellt. Mit Hilfe des Elektrokardiogrammes lassen sich vielfältige Aussagen zu Eigenschaften und Gesundheit des Herzens treffen.

Lungenfunktionstests

Spirometrie ist eine Methode, um die Lungenfunktion zu testen. Sie dient zur Diagnose und zur Verlaufskontrolle von Lungenerkrankungen, wie z.B. Asthma. Hierbei atmet der Patient nach Anweisung des Arztes durch ein Mundstück ein und aus. Das Spirometer misst die Menge der geatmeten Luft sowie die Geschwindigkeit des Luftstroms. Anhand dieser Daten wird das Lungenvolumen und die Funktionstüchtigkeit der Lunge ermittelt.

Sonografie (Ultraschall)

Die Sonografie - auch Ultraschall genannt - ist die Anwendung von Ultraschallwellen als bildgebendes Verfahren zur Untersuchung von Gewebe. Mit Hilfe von Sonografie können u.a. innere Organe untersucht bzw. sichtbar gemacht werden, ohne chirurgischem bzw. invasivem Eingriff. Sonografie wird unter anderem zur Untersuchung des Bauchraumes eingesetzt (Leber, Milz, Nieren, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Lymphknoten) sowie zur Untersuchung von Gefäßen (z.B. in den Beinen oder im Halsbereich). Bei Frauen kann mittels Ultraschall die Gebärmutter, die Eileiter und die Eierstöcke untersucht werden sowie der Fötus während der Schwangerschaft.

Schutzimpfungen

Bei uns erhalten Sie alle Schutzimpfungen. Die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts gibt regelmäßige Impfempfehlungen. Zu den Standardimpfungen gehören:

  • Diphtherie
  • Hämophilus Influenzae Typ B (Erreger von eitrigen Hirnhautentzündungen und Kehldeckelentündungen - Epiglottitis)
  • Hepatitis B (Leberentzündung)
  • Humanes Papillomavirus (HPV, nur Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren zur Vermeidung von Gebärmutterhalskrebs)
  • Keuchhusten
  • Kinderlähmung (Polio)
  • Masern
  • Meningokokken
  • Mumps
  • Pneumokokken (Lungenentzündung)
  • Röteln
  • Tetanus (Wundstarrkrampf)
  • Windpocken (Varizellen)

Oben stehende Imfpungen sollten bereits im Babyalter erfolgen. Gegen einige Infektionen kann ein Kombinationsimpfstoff verabreicht werden. Insgesamt muss der Impfstoff aber mehrmals in zeitlichen Abständen verabreicht werden, damit ein vollständiger Impfschutz aufgebaut werden kann (Grundimmunisierung).

Alle Impfungen werden in ein persönliches Impfbuch des Patienten eingetragen, damit später für alle Ärzte nachvollziehbar ist, welche Schutzimpfungen beim Patienten vorliegen. Bringen Sie Ihr Impfbuch regelmäßig zu uns mit, so dass wir prüfen können, ob Ihr Impfschutz aktuell ist oder ggf. aufgefrischt oder ergänzt werden muss. Gerne beraten wir Sie - auch über ergänzende Impfungen z.B. vor Auslandsreisen.

Geriatrie

Die Geriatrie ist die Lehre von den Krankheiten des alternden Menschen. Diese Patientengruppe weist häufig einen erhöhten Grad an Gebrechlichkeit und Morbidität auf und erfordert daher einen ganzheitlichen Ansatz. Im Alter können sich Krankheiten mit veränderten Symptomen präsentieren und sind daher oftmals schwieriger zu diagnostizieren. Behandlungserfolge treten häufig erst verzögert ein. Bei vielen alten Patientinnen und Patienten besteht zusätzlich ein Bedarf an sozialer Unterstützung. Die Geriatrie umfasst daher nicht nur eine medizinische Behandlung im klassischen Sinne, sondern bietet zusätzlich Behandlung im interdisziplinären Team, welche die Lebensqualität des alten Patienten verbessert und seine Selbstständigkeit fördert.

Palliativmedizin

Palliativmedizin ist die ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer voranschreitenden, weit fortgeschrittenen Erkrankung, die zu einer begrenzten bzw. verkürzten Lebenserwartung führt. Die Erkrankung und deren Verschlechterung ist durch eine kurative Behandlung nicht mehr zu beheben, so dass die Therapie insbesondere die Krankheitsbeschwerden lindern soll. Der Erhalt bzw. die Verbesserung der Lebensqualität steht im Mittelpunkt der Behandlung.

Chirotherapie

Die Chirotherapie - auch manuelle Medizin genannt - beschäftigt sich mit Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Sowohl Diagnostik als auch Therapie erfolgen ausschließlich mit der Hand des Therapeuten. Viele körperliche Beschwerden sind auf Fehlstellungen oder Blockaden von Gelenken zurückzuführen, die wiederum oftmals auf Verspannungen der Muskulatur beruhen. Durch Druck und Zugbewegungen können die Muskelverspannungen beseitigt werden. Fehlstellungen von Gelenken können durch Einrenken behoben werden.

Sucht-Medizin / Drogen-Therapie

Ziel der Substitutionstherapie für Opioidabhängige ist es, eine dauerhafte Abstinenz herbeizuführen bzw. im Rahmen der Dauersubstitution zumindest eine Schadensminimierung zu erreichen, um den Gesundheitszustand sowie die soziale Situation des Patienten zu verbessern. Die Behandlung erfolgt mit gesetzeskonformen, verordneten Medikamenten. Begleitet wird die Substitutionstherapie von einer psychosozialen Betreuung, um die gesellschaftliche Wiedereingliederung des Patienten zu fördern und zu begleiten.

Naturheilverfahren

In Ergänzung zur klassischen Medizin bieten wir unseren Patientinnen und Patienten auch verschiedene Therapien aus dem Bereich der Naturheilverfahren an, unter anderem:

  • Komplex-Homöopathie
  • Akupunktur
  • Blutegel-Therapie
  • Neuraltherapie
  • Phytotherapie
Akupunktur

Akupunktur ist ein Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin. Die traditionelle chinesische Medizin geht von dem "Qi" (der Lebensenergie des Körpers) aus, das auf Bahnen (Meridianen) im Körper fließt und die Körperfunktionen beeinflusst. Ein gestörter Energiefluss kann für Erkrankungen verantwortlich sein. Durch Stiche in Akupunkturpunkte, die auf bestimmten Meridianen liegen, können Störungen im Fluss des Qi beseitigt werden.

Aufbaukuren

Oftmals werden körperliche Schwäche, Infektanfälligkeiten, Müdigkeit und mangelnde Vitalität durch einen Vitamin- und Mineralstoffmangel bedingt. Dieser wird wiederum durch falsche Ernährung verursacht sowie durch körperlichen oder seelischen Dauerstress, der einen erhöhten Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen auslöst. Mit Aufbauinfusionen, die wichtige Vitamine und/oder Mineralstoffe enthalten, kann das Defizit ausgeglichen werden, was zu einer zügigen Verbesserung des Vitalzustandes des Patienten führt. Je nach Form der Beschwerden gibt es verschiedene Aufbaukuren, mit verschiedenen Inhaltsstoffen, die dem Patienten nach Bedarf verabreicht werden.

Neuraltherapie

Bei der Neuraltherapie wird dem Patienten ein Lokalanästhetikum - also eine örtliche Betäubung (z.B. Procain) - in verschiedene Stellen des Körpers gespritzt, welches das vegetative Nervensystem positiv beeinflussen soll, um Funktionsstörungen im Organismus zu beseitigen. Hierzu zählen unter anderem Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden. Diese verursachen Muskelverspannungen, Kopfschmerzen und Schwindel sowie Verdauungsstörungen. Durch das Einspritzen des Anästhetikums werden Störfelder beseitigt, die den Körper unter Dauerstress setzen.

Blutegel-Therapie

Unter Blutegel-Therapie versteht man das gezielte Ansetzen von Blutegeln zur Heilung oder Linderung von Krankheiten. Die Positionierung des Egels am Körper ist abhängig von der Art der Erkrankung. Behandelt werden kann mit dieser Therapieform unter anderem: Abszesse, Arthritis, Arthrose, Besenreißer, Bandscheibenprobleme, chronische Entzündungen, chron. Sinusitis, chron. Thrombose, Entzündung der Haut, Furunkel, Gelenkrheumatismus, Geschwüre, Kniegelenkentzündung, Kopfschmerzen, Lymphdrüsenentzündung, Polyarthritis, Sehnenscheidenentzündung und Venenentzündungen. Die zur Therapie eingesetzten Blutegel werden in speziell zugelassenen Blutegelfarmen gezüchtet. Sie unterliegen den gleichen Anforderungen an Sicherheit, Qualität und Wirksamkeit, wie zulassungspflichtige Medikamente.

Sprechzeiten

Mo. 08:00 - 13:00 + 16:00 - 18:00 Uhr
Di. 08:00 - 13:00 + 16:00 - 18:00 Uhr
Mi. 08:00 - 13:00 Uhr
Do. 08:00 - 13:00 + 16:00 - 18:00 Uhr
Fr. 08:00 - 12:00 Uhr

Termine nur nach Vereinbarung.

Terminvereinbarung

  • Telefon: 05231 - 35 97 44